Richtfunkstrecke zur Schlossmauer

Aktueller Stand

Seit 2003 wird die Schlossmauer 9 über eine WLAN-Funkstrecke (sm2fd) an das FeM-Net angebunden. Die Gegenstelle der WLAN-Funkstrecke ist im Turm des Faradaybaus untergebracht. Von dort aus wird das FeM-Net über Uni-Netzwerktechnik auf den Campus geroutet.

 

Leider hat sich bis heute kein FeM-Aktiver gefunden, welcher noch zusätzlich die Zeit aufbringen kann, sich aktiv mit der Technik an der Schlossmauer zu beschäftigen. Der Initiator der Anbindung ist seit längerem nicht mehr an der Universität und kann sich nicht mehr einbringen. Bei einem Ausfall der Funkstrecke oder anderen Komponenten kommt es deswegen immer wieder zu größeren Latenzen, bis sich jemand des Problems annimmt. Es steht daher aktuell auch die Überlegung im Raum, die Versorgung mit dem FeM-Net einzustellen.

„Lieber kein Netz, als ein Netz mit ständigen Problemen und mangelndem Support.“

 

Um euch eine bessere Versorgung mit FeM-Net garantieren zu können, suchen wir mittels der Flyer und dieser Seite interessierte und engagierte Studenten… Also auch genau Dich!

Technik

Im Betriebsraum an der SM9 arbeiten zwei redundant ausgelegte KVM-Hostsysteme, Smirnoff und Smaragd.

 

Hardware:

  • 19“-Gehäuse 4 HE, schwarz
  • CPU: INTEL Core2Duo 6600, 2,4 GHz
  • Mainboard: INTEL DG965WH
  • RAM: 4 GB DDR2
  • Netzwerk: INTEL e1000
  • HDD: 2x 250 GB SATA

Software:

  • Debian GNU/Linux Testing
  • XEN 3.2-Hostsystem
  • UCARPd

Ziel

Das oberste Ziel ist die Stabilität und Ausfallsicherheit der SM9-WLAN-Funkstrecke weiter gewährleisten. Dazu soll im ersten Schritt das bestehende System analysiert werden, um mögliche Software-Probleme aufzudecken und/oder Optimierungen am bestehenden System durchzuführen.

Anschließend kann nach einer Alternative zur WLAN-Funkstrecke gesucht werden. Hier steht es euch frei, auf welche Systeme bzw. Funktechniken Ihr euch stürzen wollt. Solange es in Deutschland rechtlich umsetzbar ist, werden wir euch bei euren Ideen mit Rat und Tat unterstützen. Fühlt Ihr euch angesprochen und seit an einem WLAN-Projekt interessiert?

 

Dann schaut doch mal im FeM-Office (Max-Planck-Ring 6d, Haus L) zum Techniktreffen (donnerstags 20.30 Uhr in ungeraden Wochen) vorbei, schreibt uns eine E-Mail oder kommt zum Auftakttreffen am 26.10.2011 um 21 Uhr ins FeM-Office.

 

Ihr könnt eure Interessen und Fähigkeiten einsetzen, vieles lernen und anderen Studenten einen Dienst der FeM zur Verfügung zu stellen.

Wir freuen uns auf euren Besuch!