Ressorts & Projekte > beendete Projekte > Multimedia Bibliothek > 
Deutsch

Ziel des Projekts Multimedia Bibliothek

Ilmenau öffnet sich der Zukunft! Anläßlich des Thüringentages am 3.Oktober 1998 stellt die Stadt Ilmenau Ihre Multimedia-Bibliothek vor, die von diesem Zeitpunkt an der Öffentlichkeit zur Verfügung steht.

Der Kernpunkt des Projektes ist die Ausstattung der Stadtbibliothek Ilmenau mit Multimediaarbeitsplätzen und die Anbindung derselben an das Internet.

Mit Hilfe dieser Arbeitsplätze können Benutzer der Stadtbibliothek die Welt der multimedialen Dokumente des Internet erforschen.

Angedacht ist in einer zweiten Stufe die Realisierung eines Datenbank- und CD-ROM Zugriffes.

Der Projektgegenstand ist damit die Schaffung von 5 Multimediaarbeitsplätzen in der Stadtbibliothek Ilmenau.

Ausgangssituation

Es ist leider keinerlei Infrastruktur vorhanden auf der aufgebaut werden könnte.

Zeitplan

Das Projekt beginnt zum frühest möglichen Zeitpunkt.

Da das Projekt der Öffentlichkeit zum Thüringentag übergeben werden soll, sind alle Arbeiten bis zum 3.Oktober 1998 abgeschlossen.

Kooperationspartner und Interessenten

Kooperationspartner

Thüringer Staatskanzlei
Ansprechpartner: Herr Prof. Krapp

Stadt Ilmenau
Ansprechpartner: Herr Seeber

Technische Universität Ilmenau
Ansprechpartner: Herr Prof. Gens

Stadtwerke Ilmenau
Ansprechpartner: Herr Trabert



Interessenten

  •  Benutzer der Stadtbibliothek Ilmenau
  •  Schüler und Lehrer aus Ilmenau und Umgebung

Arbeitsprogramm

  1. Beschaffung der für die Multimediaarbeitsplätze notwendigen Einrichtung

    Die Stadt Ilmenau stellt die Einrichtung für fünf Computerarbeitsplätze zur Verfügung.

  2. Installation und Vernetzung der Multimediaarbeitsplätze intern

    Die Installation und Vernetzung der Multimediaarbeitsplätze untereinander wird von der Stadt Ilmenau und FEM ggf. in Zusammenarbeit mit dem Rechenzentrum der Technischen Universität Ilmenau realisiert.

  3. Einbindung der Stadtbibliothek Ilmenau in das Internet

    Die Einbindung der Stadtbibliothek Ilmenau in das Internet erfolgt über das Campus-Netz der Technischen Universität Ilmenau (TUILAN).

    Die Anbindung an das TUILAN erfolgt über Leitungen der Stadtwerke Ilmenau, die durch zusätzliche Aufwendungen der Satdtwerke zur Stadtbibliothek und zum TUILAN zu führen sind.

  4. Beschaffung der für die Einbindung benötigten Vermittlungstechnik

    FEM beschafft über Finanzmittel, die von der Thüringer Staatskanzlei zur Verfügung gestellt werden, die zur Anbindung der Stadtbibliothek Ilmenau an das Internet notwendige Vermittlungstechnik.

  5. Beschaffung der für die Arbeitsplätze benötigten Multimediacomputer

    Ortsansässige Computerhändler stellen fünf Multimedia-PCs zur Verfügung. Die PCs verbleiben im Eigentum der Händler und werden als Multimediaarbeitsplätze genutzt. Sie sind seitens der Satdt Ilmenau versichert.

  6. Beschaffung eines Druckers, der für alle Arbeitsplätze zur Verfügung steht

    FEM beschafft über Finanzmittel, die von der Thüringer Staatskanzlei zur Verfügung gestellt werden, einen Drucker, der von den Multimediaarbeitsplätzen aus genutzt werden kann.Der Drucker geht in das Eigentum der Stadt über.


Alle vorgesehenen Schritte können weitestgehend parrallel ausgeführt werden.

Finanzbedarfsermittlung

  1. Die Einrichtung wird von der Stadt Ilmenau kostenlos zur Verfügung gestellt.
  2. Der Arbeitsaufwand für die interne Vernetzung der Stadtbibliothek Ilmenau wird von FEM oder von Angehörigen des Rechenzentrums der Technischen Universität Ilmenau kostenlos erbracht.
  3. Die Multimediacomputer werden von örtlichen Computerhändlern kostenlos zur Verfügung gestellt.

Es ergibt sich ein Gesamtbedarf von 23.000,00 DM, der in Zusammenarbeit mit der Thüringer Staatskanzlei beschafft werden soll.

Resümee

Das Projekt bietet die Möglichkeit, einer breiten Öffentlichkeit neue Medien und hier speziell das Internet vorzustellen und nutzbar zu machen.
Jeder Benutzer der Stadtbibliothek Ilmenau ist über dieses Projekt in der Lage, zusätzlich zum bisherigen Angebot der Bibliothek nun auch multimediale Dokumente zu recherchieren und sich im Internet zu bewegen.
In Zusammenarbeit mit Schulen aus Ilmenau und Umgebung können Schüler und Lehrer an das Internet herangeführt werden.
Allgemein können Workshops mit kleinen Gruppen organisiert und von FEM betreut werden.

In einer zweiten Ausbaustufe kann die durch das Projekt geschaffene Infrastruktur um Datenbankrecherche und CD-ROM-Zugriff erweitert werden.

Ergebnisse

Die gesamte Durchführung des Projektes wurde ordentlich und termingerecht durchgeführt, so daß die fünf Multimediaarbeitsplätze pünktlich zum Thüringentag, am 3.Oktober 1998, an die Stadt Ilmenau übergeben werden konnten.